Minimalistischer Lampenschirm

Vor einiger Zeit, also etwa als ich im März umgezogen bin, habe ich mir im Baumarkt ein paar Lampenfassungen gekauft mit der Absicht mir daraus etwas zu bauen. Also um genau zu sein Lampenschirme zu entwerfen, die dann an die Fassungen Montiert werden können. Kaum ist ein gutes dreiviertel Jahr vergangen habe ich das ganze dann auch gemacht.

Da ich weniger auf komplexe Konstrukte als auf klare einfache Formen stehe, ist das ganze dann auch eher minimalistisch ausgefallen. Hat ein bisschen was 80er / 90er mäßiges mit etwas aus den 60s finde ich. Ich finde die Lampe jedenfalls eigentlich recht dekorativ. 😉

Damit die Oberfläche etwas Struktur bekommt habe ich in Cura eine der „experimentellen“ Funktionen „Fuzzy Skin“ verwendet. Dabei werden die Äußeren schichten mit einem zufällig generierten Zickzack-Muster versehen. Heraus kommt eine an Sandstein erinnernde Struktur, die den „normalen“ Schichtenlook des 3D-Drucks etwas spannender macht.

Zum Schluss noch eine Retro-Birne reingeschraubt und fertig ist die Lampe.

Die Vorschauversion habe ich wegen der Datenmenge recht stark vereinfacht, deshalb der LowPoly-Look. Auf Thingiverse könnt ihr euch das ganze auch in hoher Auflösung downloaden und selbst drucken.

https://www.thingiverse.com/thing:2757039




2 Kommentare